Bundesverband der Energie- und Klimaschutzagenturen Deutschlands e. V.

Der Bundesverband der Energie- und Klimaschutzagenturen Deutschlands (eaD) e. V. ist die gemeinsame Interessenvertretung jener Agenturen, die Tag für Tag in den Regionen und Kommunen energie- und klimapolitische Ziele konkret umsetzen.

Die Mitglieder des eaD realisieren zahlreiche Projekte und Kampagnen zur kosteneffizienten, umwelt- und ressourcenschonenden Bereitstellung und Nutzung von Energie und sind damit Schrittmacher für die Energiewende. Im Mittelpunkt stehen die Steigerung von Energieeffizienz, der Einsatz erneuerbarer Energien und der Kraft-Wärme(-Kälte)-Kopplung. In enger Kooperation mit Bund, Bundesländern, Kommunen, europäischen Institutionen sowie Wirtschaft und Wissenschaft treiben die Energie- und Klimaschutzagenturen diese Themen voran.

Der eaD fördert die Zusammenarbeit und den Ideenaustausch seiner derzeit 32 Mitglieder und bündelt ihre Interessen auf Bundesebene gegenüber politischen Institutionen, Verbänden und Medien.

Fragen an Michael Geißler, Vorstandsvorsitzender

Michael Geißler, Vorstandsvorsitzender

Wie bringt sich Ihr Verband beim Runden Tisch ein?

Der eaD bringt das gebündelte Know-how seiner Mitglieder ein, darunter langjährige Erfahrung mit Stromsparprojekten für private Haushalte, Unternehmen und öffentliche Verwaltungen. Konkret kann der eaD die gemeinsam mit dem Deutschen Caritasverband angesammelten Erfahrungen aus dem „Stromspar-Check für einkommensschwache Haushalte” beisteuern, bei dem über 80.000 Haushalte beraten wurden. Hieraus lassen sich viele Erkenntnisse für Stromsparberatungsprojekte mit großer Breitenwirkung ableiten.

Welche Rolle spielt die Energiewende für Ihren Verband?

Bereits seit Ende der 1970er Jahre setzen sich Energie- und Klimaschutzagenturen für die Stärkung der Energiegewinnung aus regenerativen Quellen und für Energieeffizienz ein. Der eaD begreift die Energiewende als Chance, innovative Ansätze zur weiteren Implementierung erneuerbarer Energien und zum effizienten Umgang mit Energie stärker in die Gesellschaft zu tragen. Dieser Prozess wird von den Agenturen durch Beratungsangebote für verschiedene Zielgruppen – auch Privatpersonen – aktiv begleitet.

Warum ist die Entwicklung der Stromkosten ein gesellschaftlich relevantes Thema?

Strom zählt zu den Grundversorgungsgütern. Starke Preiserhöhungen führen zu großer Verunsicherung, gerade bei Menschen mit geringem Einkommen. Bereits jetzt sind viele Haushalte überschuldet – viele davon können ihre Energiekosten nicht mehr bezahlen, Stromsperren drohen. Eine Verschärfung des Problems hätte sowohl sozialpolitische wie auch volkswirtschaftliche Auswirkungen.

Mit welchen Angeboten unterstützen Sie Verbraucher bzw. Ihre Mitglieder beim Stromsparen?

Der eaD und der Deutsche Caritasverband bieten in ca. 100 Städten, Landkreisen und Gemeinden den „Stromspar-Check für einkommensschwache Haushalte” an. Über 80.000 Haushalte sparen so etwa 14 Prozent der Stromkosten ein. Analog konnten die CO2-Emissionen der Haushalte bereits um 160.000 Tonnen reduziert werden. Zudem sind die Mitgliedsagenturen des eaD in ihrem Wirkungsbereich in weiteren Programmen zur Energieeffizienz beratend tätig, z. B. für die Wohnungswirtschaft, KMU und öffentliche Einrichtungen.

Zahlen/Fakten des Partners

Name:

Bundesverband der Energie- und Klimaschutzagenturen Deutschlands e. V.

Gründungsjahr:

2000

Mitarbeiterzahl:

32

Website:

www.energieagenturen.de

Stromangebote und Dokumente

Stromspar-Check

Die Aktion „Stromspar-Check” hilft einkommensschwachen Haushalten, ihren Stromverbrauch zu verringern und damit ihre Haushaltskasse zu entlasten.

Zum Stromspar-Check


Unternehmen Stromsparen

Die Kampagne „Unternehmen Stromsparen” hilft Unternehmen mit Rat und Tat bei der Einsparung von Strom.

Zum Unternehmen Stromsparen


Bildungsprogramm eaD

Der Bundesverband der Klimaschutz- und Energieagenturen Deutschland (eaD) bietet ein umfassendes Bildungsprogramm für Fachleute im Bau- und Energiebereich an. 

Zum Bildungsprogramm der Energie- und Klimaschutzagenturen


Positionspapier Energiewende

Der Bundesverband der Klimaschutz- und Energieagenturen Deutschland (eaD) äußert sich in einem Positionspapier zur Umsetzung der Energiewende.

Zum Positionspapier (PDF, 260 KB)