Stromverbrauch von Kühlschrank & Kühl-Gefrierkombination

Der Kühlschrank ist der Marathon-Läufer unter den Haushaltsgeräten. Wer in ein energieeffizientes A+++-Modell investiert, kann langfristig viel Geld sparen. Die EcoTopTen-Liste zeigt, bei welchen Kühlschränken der Stromverbrauch besonders günstig ist.

Kühlschränke und Kühl-Gefrierkombinationen sind im Haushalt in der Regel 24 Stunden am Tag und 365 Tage im Jahr im Einsatz. Deshalb stellen die Kosten für den Energieverbrauch bei Kühlgeräten einen großen Anteil an den produktbezogenen Kosten dar. Mit einem effizienten Kühlschrank können Sie deshalb langfristig viel Strom sparen und die etwas größere Investition in ein A+++-Gerät rechnet sich schnell.

Es lohnt sich also, beim Neukauf die jährlichen Gesamtkosten gründlich zu prüfen. In der Produktübersicht von EcoTopTen können Sie sehen, wie viel Strom Sie das Gerät jährlich kostet. Der Liste können Sie darüber hinaus noch Angaben zum Energieverbrauch, zum Kaufpreis und zum CO2-Ausstoß entnehmen. Die sparsamsten Geräte finden Sie auch in der kostenlosen Smartphone-App "ecoGator". Die Kaufberatungs-Funktion unterstützt Sie zu Hause oder direkt im Laden bei der Entscheidung für ein energieeffizienten Kühlschrank.

Alle aufgeführten Kühlschränke haben die Energieeffizienzklasse A+++, sind also besonders energieeffizient und umweltschonend. Die Effizienzklasse A ist dagegen alles andere als ein Zeichen für Sparsamkeit. Ein A-Modell verbraucht ungefähr 60 Prozent mehr Strom als ein vergleichbares Gerät mit der Kennzeichnung A+++. Die höheren Anschaffungskosten für solche Kühlschränke und Kühl-Gefrierkombinationen werden durch den deutlich geringeren Stromverbrauch ausgeglichen. Oftmals lohnt es sich deshalb auch, ein altes Gerät vorzeitig gegen einen energieeffizienten Kühlschrank auszutauschen.

Energieeffizienten Kühlschrank kaufen: Darauf müssen Sie achten

Der vergleichsweise niedrige Stromverbrauch eines neuen Kühlschranks und das Label A+++ sollten nicht die einzigen Entscheidungskriterien beim Neukauf sein. Auch die Auswahl einer geeigneten Ausstattung hilft beim Stromsparen. Wenn bereits eine Gefriertruhe oder ein Gefrierschrank vorhanden ist, reicht beispielsweise ein Kühlschrank ohne zusätzliches Gefrierfach. Diese Geräte verbrauchen etwa ein Drittel weniger Strom als ein vergleichbares Gerät mit Gefrierfach.

Achten Sie beim Neukauf auch auf die passende Größe. In vielen Haushalten stehen zu große Kühlschränke, die unnötig viel Strom verbrauchen. Als Faustregel gilt, dass ein Ein- und Zweipersonenhaushalt etwa 100 bis 160 Liter Fassungsvermögen benötigt – und für jede weiteren Person 50 Liter zusätzlich. Sinnvolle Sonderfunktionen eines energieeffizienten Kühlschranks sind eine außen ablesbare, gradgenaue Temperaturskala und ein Warnsignal bei zu hohen Temperaturen oder geöffneter Tür.

Stromverbrauch senken bei Kühlschränken & Kühl-Gefrierkombinationen

Sie wollen möglichst preiswert und energieeffizient kühlen? Dann ist neben dem Kauf eines A+++-Gerätes die richtige Nutzung wichtig. Wussten Sie zum Beispiel, dass sich auch der Standort des Kühlgerätes auf Ihre Stromrechnung auswirkt? Dabei gilt: je kühler, desto besser. Denn jedes Grad niedrigere Umgebungstemperatur reduziert den Stromverbrauch eines Kühlschranks um sechs Prozent. Deswegen sollte der Kühlschrank auf keinen Fall direkt neben dem Herd aufgestellt werden.

Zusätzlich sollte auch ein A+++-Gerät nicht kälter als auf sieben Grad Innentemperatur eingestellt sein. Mit einem Kühlschrank-Thermometer können Sie das leicht prüfen. Wenn Sie einzulagernde Lebensmittel sinnvoll sortieren, zum Beispiel Milch- und Quarkprodukte im oberen Teil, Wurst und Fleischprodukte im unteren Teil, Obst und Gemüse im entsprechenden Fach, verhindern Sie langes Suchen bei geöffneter Tür und sparen so noch mehr Strom.

Weiterführende Links 

 

Quellen: Internetseite von EcoTopTen, Broschüre „Strom sparen einfach gemacht“ der Verbraucherzentrale NRW und Informationen des Umweltbundesamtes (UBA) als PDF.